- Zentrum für Chinesische Medizin Xu | in China TCM studiert und promoviert | Kreuzlingen - Winterthur - Schwerzenbach | Chinesische Medizin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

INDIKATIONEN
.
WHO-Liste

In der Schweiz wird die TCM seit mehr als 20 Jahren praktiziert und insbesondere bei   Schmerzzuständen, Funktionsstörungen, chronischen Erkrankungen, Psychosomatische Störungen und Immunschwäche als ganzheitliche Therapie, ohne bekannte Nebenwirkungen, erfolgreich angewandt.
Wir haben einige Abhandlungen über verschiedene Krankheiten z.B.   Depression, Heuschnupfen, Migräne und Unfruchtbarkeit  geschrieben. Sollten Sie noch Fragen zu bestimmtes Thema haben, oder selbst davon betroffen sein, dann treten Sie gerne mit uns in Kontakt oder vereinbaren Sie eine kostenlose Beratung.
Katalog der Indikationen (WHO)
Die Weitgesundheitsorganisation (WHO) hat inzwischen ,der weltweiten Anwendung der TCM folgend, die Indikationen in einem Katalog gelistet an dem sich auch unser TCM Dr. Xü
Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates:
  Weichteilrheumatismus (Myalgien)
  Bandscheibenvorfall
  Ischiaschmerzen (Ischialgien)
  Lähmungen nach Schlaganfall
  Kreuzschmerzen (Lumbalgien)
  Tennisellenbogen (Tendinopathien)
  Chronische Polyarthritis humeroscapularis
  Arthrosen (Gonarthrose,Coxarthrose)
  Achillessehnenschmerzen
  Rheumatische Krankheit (Morbus Rheumaticus)
  Muskelverhärtungen (Myogelosen)
  Knochenschwund (Osteoporose)
  Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) im Anfangstadium
  Nackenschmerzen (Cervikalsyndrom)
  Schulter-Arm-Syndrom
  Vorfußschmerz (Metatarsalgie)
Erkrankungen der Atemwege:
  Asthma bronchiale
  Nasennebenhöhlenentzündung (Chronische Sinusitis)
  Nervöses Schnupfen (Fließnase)
  Heuschnupfen (Pollinose)
Kopf- und Gesichtsschmerzen:
  Vasomotorischer Kopfschmerz
  Migräne
  Diskopathie des Kiefergelenks
  Gesichtsmuskelschmerz (Myofaziales Syndrom)
  Kiefergelenkschmerzen
  Ohrenentzündung (Otitis)
  Konzentrationsstörungen
  Schwindel (Vertigo)
Nervenleiden/Nervenschmerzen:
  Trigeminusneuralgie
  Gesichtslähmung (Fazialisparese)
  Phantomschmerz (Schmerz nach Amputation)
  Gürtelrose (Herpes Zoster-Neuralgie)
  Intercostalneuralgie (Schmerzen der Zwischenrippennerven)
  Anfallsweiser Drehschwindel mit Übelkeit und Erbrechen (Morbus Menière)
  Erschöpfungszustände, Schlafstörungen (neurovegetative Störungen)
  Lähmungen nach Schlaganfall (wenn dieser nicht länger als 6-9 Monate zurückliegt)
  Nervenschmerzen (periphere Neuropathien)
  Kinderlähmung
  Epilepsie
Erkrankungen des Verdauungstraktes:
  Störungen der Leber- und Gallenfunktion
  Unspezifische Durchfälle (Diarrhoe)
  Verstopfung (Obstipation)
  Reizdarm (Colon irritabile)
  Dickdarmentzündungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  Krämpfe der Speiseröhre und des Mageneingangs (Ösophagus . u .Cardiospasmen)
  Akute und chronische Magenschleimhautentzündung (akute u. chronische Gastritis)
  Magengeschwür
  Schluckauf (Singultus)
  Zwölffingerdarmgeschwür (chron. Ulcus duodeni)
  Appetitlosigkeit
  chron. Bauchspeichelrüsenentzündung (chron. Pankreatitis)
Herz - Kreislauferkrankungen:
  Funktionelle Herzbeschwerden (Herzrasen)
  Niedriger Blutdruck (arterielle Hypotonie)
  Hoher Blutdruck (arterielle Hypertonie)
  Erkrankungen der Herzkranzgefäße
  Leichte Formen der Herzschwäche (Herzinsuffizienz Grad I und II)
  Angina pectoris
  Venöse Gefäßleiden
Krankheiten der Harnwege und Geschlechtsorgane:
  Reizblase
  Harninkontinenz
  Chronische Entzündungen nichtorganischer Ursache
  Enuresis nocturna (Bettnässen)
  Menstruationsbeschwerden
  Impotenz, Sterilität (Männer und Frauen)
  Wechseljahrbedingte Störungen (klimakterisches Syndrom)
  Prostatitis
  Cystitis
Allergieerkrankungen:
  Allergische Bindehautentzündung (allergische Conjunktivitis)
  Allerg. Hautausschlag (allerg. Diathese)
  Allerg. Asthma bronchiale
  Kontaktallergie
  Allerg. Nebenhöhlenentzündung (allerg. Sinusitis)
  Allerg. Bronchitis
  Hausstaubmilbenallergie
  Nahrungsmittelallergie
  Allerg. Heuschnupfen (allerg. Rhinitis)
Hautkrankheiten:
  Neurodermitis
  Chronische Nesselsucht (Urticaria)
  Juckflechten (Ekzeme)
  Akne
  Schuppenflechten (Psoriasis)
  Erschlaffung der Haut (Faltenbildung)
Stresserkrankungen:
  Vegetative Störungen
  Allgemeine Reizbarkeit, Nervosität
  Psychosomatische Krankheiten (Funktionelle Organerkrankungen)
  Regenerationsschwächen
  Wetterfühligkeit
  Depressive Verstimmungen
  Konzentrationsnachlass
  Stoffwechselstörung
  Erschöpfungszustände
  Ohrgeräusche (Tinnitus)
  Überlastungssyndrom (nachlassende körperliche und geistige Fähigkeit)
Risikofaktoren:
  Raucherentwöhnung
  Übergewichtsregulation
Immunschwäche:
  Steigerung der Abwehrkräfte und Beseitigung von Regulationsstörungen
  chron. Infekte
 
© 2016 TCM ZENTRUM XU | Praxis für chinesische Medizin

Parkstrasse 8 - 8280 Kreuzlingen - Tel: 071 534 06 88
Bahnhofstrasse 12 - 8400 Winterthur - Tel: 052 202 16 68
Lindenstrasse 2 - 8600 Dübendorf - Tel: 044 548 55 88
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü